klar

Bald Möglichkeit zum Naturerlebnis am Historischen Bohlenweg PrVI

Landesbeauftragte Karin Beckmann übergibt Fördermittelbescheid im Brägeler Moor


Am 20.06.2017 ist es soweit: der Naturpark Dümmer e.V. erhält den ersehnten Fördermittelbescheid zum Projekt „Naturerlebnis am Historischen Bohlenweg im Brägeler Moor". Gefördert werden über einen Vierjahreszeitraum die Freilegung und Dokumentation von rund 300m des prähistorischen Bohlenweges, einem der letzten noch in Teilen erhaltenen Moorwege in Norddeutschland, Möglichkeiten zum Moor- und Naturerlebnis direkt im Brägeler Moor und die Einbindung der gewonnen Erkenntnisse in die Arbeit des Naturparks und der örtlichen Informationszentren.

Karin Beckmann, Landesbeauftragte des Amtes für regionale Landesentwicklung, war für die Übergabe des Bescheides über rund 200.000€ persönlich aus Hildesheim angereist und erklärte: „Die Planungen des Naturparks fördern im besonderen Maße das niedersächsische Natur- und Kulturerbe." Daher passe die Maßnahme sehr gut in das Programm „Landschaftswerte", der NBank, der niedersächsischen Landes- und Investitionsbank, aus dem es mit 65% bezuschusst wird.


"leer"  
Landesbeauftragte Karin Beckmann übergibt Fördermittelbescheid im Brägeler Moor an den Vorsitzenden des "Naturpark Dümmer", Herrn Landrat Cord Bockhop

Landrat Cord Bockhop nahm den Bescheid als Vorstandsvorsitzender des Naturpark Dümmer entgegen. Mit Blick auf die Nutzung der Ausgrabungsergebnisse für die örtlichen Bevölkerung und Gäste betonte er: „Diese Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur aktuellen Zielsetzung des Naturparks: Bildung für nachhaltige Entwicklung fördern." Außerdem bedankte er sich bei den zahlreichen Kooperations- und Finanzierungspartnern, ohne deren Engagement die Finanzierung und Projektumsetzung nicht möglich sei.

Diese waren auch zahlreich erschienen. Mit dabei: Vertreter des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege, welches sich bereits seit Jahren insbesondere in der Suche nach finanziellen Möglichkeiten für die Grabungsarbeiten engagiert und auch frühere Erkundungen begleitet hat. Weiterhin anwesend: die Stadt Diepholz, der Landkreis Diepholz, der Landschaftsverband Weser-Hunte, die Privatleute von Döllen sowie die Torfwerke Bokern und Riesselmann als finanzielle Partner. Als wichtige Kooperationspartner, die insbesondere die Aufbereitung der Informationsinhalte unterstützen, fungieren weiterhin die Informationszentren der Region, das Heimatmuseum Aschen, das Dümmer Museum sowie das Europäische Fachzentrum Moor und Klima und das Industriemuseum Lohne.

Presseinformationen
Artikel-Informationen

22.06.2017

Ansprechpartner/in:
Herr Dr. Oliver Fuchs

Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser
Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser
Bahnhofsplatz 2-4
31134 Hildesheim
Tel: +49 5121 9129-819
Fax: +49 5121 9129-902

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln