Niedersachen klar Logo

Ihr künftiger Beruf: Multitalent des öffentlichen Dienstes

Das Amt für regionale Landesentwicklung Leine – Weser bildet Verwaltungsangestellte aus. Ausbildungsbeginn ist jeweils der 1. August eines Jahres. Die nächsten Einstellungstermine erfahren Sie bei den Ansprechpersonen (s. u.)


Das Amt für regionale Landesentwicklung Leine – Weser stellt am Standort Hildesheim und in der Geschäftsstelle Sulingen mehrere Auszubildungsplätze zur/zum Verwaltungsangestellten zur Verfügung. Das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) Leine-Weser ist die Anlaufstelle für alle Fragen der Landesentwicklung in den Städten, Dörfern und Landkreisen des Amtsbezirkes Diepholz, Hameln-Pyrmont, Hildesheim, Holzminden, Nienburg, Schaumburg und der Region Hannover. 91 Städte, Gemeinden und Samtgemeinden liegen im Regionsgebiet; hier leben rund 2,1 Millionen Einwohner auf einer Fläche von gut 7.800 Quadratkilometern.
Paragraphenzeichen vor einem Gesetzbuch

Berufsbild:

Verwaltungsfachangestellte arbeiten in nahezu allen Bereichen der Landesverwaltung. Sie bearbeiten Verwaltungsvorgänge unter Einsatz moderner Informations- und Kommunikationssysteme, planen und organisieren Arbeitsprozesse, berechnen Entgelte und bearbeiten Personalangelegenheiten. Als Verwaltungsfachangestellte ermitteln Sie Sachverhalte, wenden Rechtsvorschriften bei der Erledigung ihrer Aufgaben an, ermitteln Leistungsumfang und Kosten des Verwaltungshandelns und erarbeiten Verwaltungsentscheidungen.

Qualifikationen und Anforderungen:

Sie verfügen über einen guten erweiterten Realschulabschluss oder einen als vergleichbar anerkannten Bildungsstand. In den Fächern Mathe und Deutsch weisen Sie befriedigende Abschlussnoten vor. Sie haben Interesse am Umgang mit Menschen sowie an moderner Kommunikationstechnik. Der Umgang mit Office- und Internetanwendungen ist für Sie eine Selbstverständlichkeit. Sie zeichnen sich durch ein sicheres mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen aus und verfügen über Servicedenken sowie kommunikative und freundliche Umgangsformen. Zuverlässigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit charakterisieren Ihre Arbeitsweise.

Ausbildungsablauf:

Die Ausbildung zum / zur Verwaltungsfachangestellten ist eine duale Berufsausbildung, d. h. Sie werden in der Ausbildungsstätte arbeiten und besuchen blockweise die Berufsschule. Ein Einführungslehrgang sowie ein Zwischen- und Abschlusslehrgang werden beim Studieninstitut des Landes Niedersachsen in Bad Münder durchgeführt.

Im Rahmen der Ausbildung lernen Sie unsere Behörde anhand eines abwechslungsreichen Ausbildungsplanes kennen. Sie arbeiten aktiv an spannenden Aufgaben mit, wenden Rechtsvorschriften an und nehmen u.a. an Dienstreisen teil.

Ausbildung der Juristinnen und Juristen  

Was wir ihnen bieten:

Die Ausbildungsvergütung* beträgt im:

  • 1. Ausbildungsjahr circa 936 EURO
  • 2. Ausbildungsjahr circa 990 EURO
  • 3. Ausbildungsjahr circa 1.040 EURO

*Die angegebenen Beträge dienen der Orientierung.


Die Auszubildenden erhalten eine Jahressonderzahlung. Das erfolgreiche Bestehen der Abschlussprüfung wird mit einer Abschlussprämie in Höhe von 400 € belohnt.

Der Erholungsurlaub beträgt 29 Tage im Jahr. Sie arbeiten in einer modernen und offenen Behörde mit flexibler Arbeitszeitgestaltung.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen vielfältige und interessante Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen und interne Fortbildungsmöglichkeiten. Eigenverantwortung und Teamarbeit gehören zu unseren Grundsätzen in unserer Verwaltung. Moderne Technik unterstützt Sie in ihrer täglichen Arbeit.

Interessiert? Dann werden Sie eine unverzichtbare Stütze des Landes Niedersachsen.
Bild zum Thema Ausbildung in der Justiz


Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher
Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihr Ansprechpartner am Standort Hildesheim ist
Herr Sven Franzke,
Telefon: 05121 6970-114

Am Standort Sulingen erteilt Ihnen
Frau Dagmar König,
Telefon: 04271 801-171
weitere Auskünfte.

Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/r

Wissenswertes

Artikel-Informationen

11.01.2019

Ansprechpartner/in:
Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser

Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser
Bahnhofsplatz 3-4
31134 Hildesheim

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln