Niedersachen klar Logo

Engeln-Oerdinghausen

Das Vereinfachte Flurbereinigungsverfahren Engeln-Oerdinghausen


wurde 2013 eingeleitet. Das Verfahrensgebiet umfasst im Wesentlichen die Gemarkungen Engeln und Oerdinghausen des Fleckens Bruchhausen-Vilsen. Ein kleiner Bereich der Gemeinden Asendorf und Affinghausen gehören ebenso zum Verfahrensgebiet.

Die Lage des Verfahrensgebietes sowie den Zeitplan für die Bearbeitung zur Erreichung der Verfahrensziele können Sie der Verfahrenskarte und dem Verfahrensteckbrief entnehmen (siehe unten, zum Download).

Verfahrensziele - außer den allgemeinen Zielsetzungen eines nach § 86 FlurbG eingeleiteten Flurbereinigungsverfahrens - sind folgende:

(Auszug aus dem Verfahrensbeschluß vom 29.10.2013):

Schließlich sollen die Landentwicklungsmaßnahmen zur Unterstützung folgender außerlandwirtschaftlicher Ziele beitragen:

  • Anpassung des Wegenetzes an gemeindliche Erfordernisse

  • Unterstützung von Maßnahmen zur Wiederherstellung und Optimierung von Feuchtbiotopen und Schlattstandorten, insbesondere im Rahmen des Programmes „Augen der Landschaft“ der Stiftung Naturschutz

  • Unterstützung von Vorhaben zur Verbesserung der Gewässerqualität durch Anlage von Gewässerrandstreifen, insbesondere an der Hache und ihren Nebengewässern

  • Verbesserung des Biotopverbundes durch lineare Landschaftselemente, gegebenenfalls unter Berücksichtigung der Erfordernisse des (Wind-) Erosions-schutzes

  • Sicherung und Verbesserung einer ökologisch vielfältigen Kulturlandschaft, insbesondere in Form der lokal typischen Obstbaumalleen

  • Verbesserung des lokalen u. regionalen Wander- und Radwegenetzes, insbesondere der Verbindung zum zentralen Kurort Bruchhausen-Vilsen

  • Unterstützung der Straßenbauverwaltungen durch Flächenbereitstellung für Radwege an überörtlichen Straßen

  • Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Naherholung, insbesondere unter Berücksichtigung örtlicher Reitwegenutzungen bzw. der pferdehaltenden Betriebe

  • Maßnahmen zur Sicherung eines nachhaltig leistungsfähigen Naturhaushaltes



Mit der Feststellung des Planes über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen (Wege, Gewässer, Anpflanzungen usw.) und die schrittweise Umsetzung dieser geplanten Maßnahmen, wird ein Teil der Verfahrensziele erfüllt. Auf dem Weg zu einem weiteren allgemeinen Verfahrensziel - als Grundlage der Neuordnung der Grundstücke - werden die gemeinschaftlichen u. öffentlichen Anlagen neu vermessen.
Projektleiter
Herr Kurt Löffler
Tel: +49 4271 801-136

weitere Informationen

Engeln-Oerdinghausen  

Engeln-Oerdinghausen

Aktuelles

Die 2. Änderung des Planes über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen (Plan nach § 41 Flurbereinigungsgesetz) wurde genehmigt.

Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Herr Kurt Löffler

Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser
Sulingen
Projektleiter
Galtener Str.16
27232 Sulingen
Tel: +49 4271 801-136

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln