Niedersachsen klar Logo

Kodex Steinhuder Meer

Im Rahmen der 13. Steinhuder Meer Konferenz am 24. November 2023 haben Frauke Patzke (Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Leine-Weser), Jens Palandt (Dezernent für Umwelt, Klima, Planung und Bauen der Region Hannover), Bürgermeister Carsten Piellusch aus Wunstorf sowie weiter Vertreter*innen von Vereinen, Tourismus und Institutionen rund um das Steinhuder Meer den Kodex Steinhuder Meer unterzeichnet.

  Bildrechte: ArL Leine-Weser

„Unsere oberste Priorität muss es sein, das Steinhuder Meer als ökologischen Lebensraum und Erholungsgebiet zu erhalten und weiterzuentwickeln, deswegen werden wir in 2024 erneut Maßnahmen gegen die natürliche Verlandung ergreifen“, betonte Frauke Patzke, deren Behörde im Rahmen der Domänenverwaltung u.a. zuständig für die Unterhaltung des Steinhuder Meeres ist. „Mit ihren Unterschriften unter die Grundsatzerklärung schaffen die Akteur*innen die Basis für das künftige Miteinander auf und um das Steinhuder Meer. Der Kodex ist ein klares Bekenntnis zu unseren gemeinsamen Werten und Zielen“, so Jens Palandt. Die Geschäftsführerin des Naturparks Steinhuder Meer, Doreen Juffa, unterstrich: „Wir sind stolz darauf, dass alle Interessengruppen zusammen diese Erklärung entwickelt haben – jetzt geht es darum, den Kodex zu leben.“

In der Präambel heißt es: „Das Steinhuder Meer und seine Zukunft liegen uns am Herzen. Die Vielfalt von Arten und Lebensräumen ist die Voraussetzung für eine lebenswerte und liebenswerte Umwelt. Wir setzen uns für ihren Erhalt ein und übernehmen dafür auch Verantwortung. Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, dass Natur und Menschen im Einklang leben. Deshalb folgen wir diesen Grundsätzen – bitte tun Sie es auch!“

 

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln