Niedersachen klar Logo

Ministerin Honé zu Gast an der Stiftung Universität Hildesheim

Birgit Honé, niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, besuchte im Rahmen ihrer Europapolitischen Tour am Dienstag, den 7. Mai 2019, die Stiftung Universität Hildesheim. Anlass des Besuchs war das EU-geförderte Projekt „Trans-Fair“.

Das von der Europäischen Union geförderte Projekt hat das Ziel, junge Menschen den Übergang zwischen Heimerziehung und Vollzeitpflege in ein eigenständiges und eigenverantwortliches Leben zu erleichtern. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellten der Ministerin das Projekt, welches sich aktuell im letzten Drittel des Förderzeitraums befindet, vor. Das Projekt wurde aus Mitteln des Förderprogramms „Soziale Innovation“ – Projekte zur Daseinsvorsorge – gefördert. Für die kommende Förderperiode ist die Anzahl der Anträge von rund 20 auf über 50 gestiegen.

„Das Projekt Trans Fair beeindruckt mich sehr, denn Care Leaver verdienen unser besonderes Augenmerk. Und die eng verzahnte Zusammenarbeit von Jugendhilfe, Jobcenter und Universität zeigt, dass auf diesem Weg nicht nur die Situation junger Menschen verbessert wird, sondern auch die der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kooperationspartner“, sagt Ministerin Birgit Honé.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der Seite der Stiftung Universität Hildesheim.

 
Ministerin Birgit Honé zu Gast an der Stiftung Universität Hildesheim (Foto: Stiftung Universität Hildesheim, Daniel Kunzfeld)
Artikel-Informationen

24.05.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln