Niedersachen klar Logo

Ministerin Honé zu Gast im Schwimmbad im Freibad Uetze

Birgit Honé, niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, besuchte im Rahmen ihrer Europapolitischen Tour am Mittwoch, den 8. Mai 2019, das Freibad in Uetze. Anlass des Besuchs war das EU-geförderte Projekt zur bauliche Wiedernutzung (Inwertsetzung) und Steigerung der Attraktivität des genossenschaftlich betriebenen Freibades.

Das EU-Projekt hat das Ziel, durch den Umbau des Planschbeckens und dem Bau einer Breitwellenrutsche die Attraktivität des Bades für junge Familien und Jugendliche nachhaltig zu steigern. Außerdem soll das Freibad zu einem attraktiven Treffpunkt für unterschiedliche Generationen in der Region werden.

Das Freibad in Uetze wird seit einigen Jahren mit großem Engagement ehrenamtlich betrieben. Es verfügt über eine biologische Wasseraufbereitung und bietet daher ein Badeerlebnis mit sehr sauberem und natürlichem Wasser. Diese besondere Eigenschaft führt zu einem Alleinstellungsmerkmal in der Region und sorgt für eine Steigerung der Besucherzahlen.

 
Freibad in Uetze
Artikel-Informationen

24.05.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln