Niedersachen klar Logo

Neugestaltung im Museum Bückeburg

Landesbeauftragte Dinah Stollwerck-Bauer überreicht Förderbescheid an den Museumsverein Bückeburg e.V.


Landesbeauftragte Dinah Stollwerck-Bauer überreichte am 16. Januar einen Förderbescheid an den Museumsverein Bückeburg e.V. in Höhe von 425.993 Euro.

Ziel des geförderten Projektes ist die Neugestaltung der Dauerausstellung des Museums Bückeburg. Das Museum Bückeburg zeigt neben der Stadtgeschichte auch die Landesgeschichte des ehemaligen Fürstentums Schaumburg-Lippe und ist eines der ältesten Museen im Weserraum. Eine Besonderheit des Museums ist das museumspädagogische Konzept, welches bereits mehrfach von der VGH-Stiftung Niedersachsen ausgezeichnet wurde.

Mit den Fördermitteln aus dem Bereich der „touristischen Infrastruktur“ soll eine neue Art der Präsentation der Ausstellungsinhalte geschaffen werden. Der Einsatz digitaler Technologien soll neue Zielgruppen ansprechen und die Qualität des Kulturangebotes in Bückeburg und dem Schaumburger Lande stärken und verbessern. Die Ausstellung soll, neben der Nutzung digitaler Darstellungsmöglichkeiten in Form von interaktiven Bildschirmen oder einem interaktiven Stadtmodell, dahingehend erweitert werden, dass historische Ereignisse mit gegenwärtigen Themen verknüpft werden.

Im Rahmen der Übergabe betonte Frau Stollwerck-Bauer: „Das Museum Bückeburg verfolgt mit der Umgestaltung der Dauerausstellung einen zukunftsweisenden Beitrag. Durch die angestrebte Digitalisierung im Rahmen der Dauerausstellung werden sicherlich neue Zielgruppen angesprochen, die dann auch den Weg in die Innenstadt von Bückeburg finden. Es profitieren somit nicht nur das Museum, sondern auch die Einzelhändler in der Region von dieser Förderung.“

Mit der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Steigerung der Wettbewerbungsfähigkeit von kleineren und mittleren Unternehmen durch touristische Maßnahmen sollen unter anderem Vorhaben zur Attraktivitätssteigerung und Neuerrichtung überregional bedeutsamer touristischer Infrastrukturen geschaffen werden.

  Bildrechte: ArL L-W
v.l.n.r.: Eicke Höcker, Dinah Stollwerck-Bauer, Horst Tebbe, Anke Twachtmann-Schlichter, Dagmar Kostka, Reiner Brombach, Udo Bokeloh
Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln