Niedersachen klar Logo

Bassum erhält Fördermittel für einen Winterrasenplatz des örtlichen Sportvereins

Landesbeauftragte Dinah Stollwerck-Bauer überreicht Förderbescheid in Höhe von 200.000 Euro an Bürgermeister Christian Porsch


HILDESHEIM/BASSUM. – Attraktives Fußballspielen über das ganze Jahr hinweg wird nun in Bassum möglich. Mit 200.000 Euro unterstützt der „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ die Fördermaßnahme zur „Herstellung der Wintertauglichkeit eines Naturrasenplatzes“. Einen entsprechenden Förderbescheid überreichte am heutigen Montag, 22. November 2021, Dinah Stollwerck-Bauer, Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Leine-Weser, an Bürgermeister Christian Porsch.

„Der Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten als Bund-Länder-Programm ist ein kleines, aber wichtiges Instrument, um Städte und ihre Sportvereine attraktiv zu halten. Sportliche Betätigung und das Vereinsleben sind zudem wichtige Faktoren für einen gelungen gemeinschaftlichen Zusammenhalt. Ich freue mich daher, dass wir mit der Förderung eines wintertauglichen Rasenplatzes für den TSV Bassum hierzu beitragen können“, sagte Dinah Stollwerck-Bauer während der Bescheidübergabe.

„Ich freue mich, dass wir die Förderung für den Winterrasenplatz bekommen haben und es so möglich ist, dieses Projekt umzusetzen. Durch den optimierten Unterbau des Platzes bekommen wir ein Sportfeld das deutlich länger nutzbar ist als das bisherige Trainingsfeld. Damit steht der Platz den Sportlern deutlich länger gerade auch in den nasseren Jahreszeiten zur Verfügung. Mein herzlicher Dank gilt dem Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser", so Christian Porsch.

Das Sanierungsziel ist die Umwandlung eines Naturrasenplatzes in einen Winterrasenplatz. Durch den sehr wasserdurchlässigen Aufbau kann der Platz auch in der nassen Jahreszeit genutzt und die bespielbare Zeit über das Jahr hinweg damit deutlich erhöht werden. Winterrasen ist ein Naturprodukt und klimaregulierend mit uneingeschränkter Haltbarkeit.

Förderbescheidübergabe   Bildrechte: ArL Leine-Weser
Bescheidübergabe (v.l.): Christian Porsch (Bürgermeister Bassum), Horst Schlottmann, (1. Vorsitzender TSV Bassum), Norbert Lyko (1. Stadtrat Bassum) und Dinah Stollwerck-Bauer (Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Leine-Weser)
Hintergrundinformationen:
Der „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ ist eine Ergänzung zu den Programmen der Städtebauförderung. Das Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser unterstützt und berät die Städte und Gemeinden im Amtsbezirk im Rahmen dieser Förderrichtlinie sowie der drei Städtebauförderprogramme „Lebendige Zentren – Erhalt und Entwicklung der Stadt und Ortskerne“, „Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten“ und „Wachstum und nachhaltige Erneuerung – Lebenswerte Quartiere gestalten“.
Pressemitteilung zum Download

 PM 27 Investitionspakt Bassum

Artikel-Informationen

erstellt am:
22.11.2021
zuletzt aktualisiert am:
23.11.2021

Ansprechpartner/in:
Frau Maren Franzke

Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser
Tourismus
Bahnhofsplatz 3-4
31134 Hildesheim
Tel: +49 5121 6970-124
Fax: +49 5121 916970-202

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln