Niedersachen klar Logo

Bau eines Dorfladens

Landesbeauftragte Heike Fliess überreicht Zuwendungsbescheid an den Verein Dorfladen Immensen UG


Am Montag, den 20. Mai 2019, überreichte Heike Fliess, Landesbeauftragte für den Amtsbezirk Leine-Weser, einen Förderbescheid in Höhe von rund 136.000 € an den Verein Dorfladen Immensen UG.

Ziel des Projektes zur „Errichtung eines Dorfladens in Immensen“ ist eine Verbesserung und Sicherung der lokalen Grund- und Nahversorgung in Immensen. Der barrierefreie Neubau umfasst eine Bruttogebäudefläche von rund 320 m², hiervon entfallen 250 m² auf die Verkaufsfläche. Die zentrale Lage des Grundstückes ermöglicht eine gute Erreichbarkeit für die Einwohnergemeinschaft.

Vor knapp zwei Jahren haben die Immensener das erste Konzept zur Etablierung eines bürgerschaftlich getragenen Dorfladens vorgestellt. Ziel war es, dass die vorhandene Lücke in der wohnortnahen Grundversorgung geschlossen wird. Die Dorfladen Immensen UG strebt mit der Bereitstellung von regionalen Produkten eine Stärkung der regionalen Wirtschaftskreisläufe an.

Mit der Umsetzung des Projektes wird auf eine positive Gesamtentwicklung des Ortes abgezielt. Die Attraktivität für die Ansiedlung von Familien und Kleinstunternehmen kann auf diese Weise gesteigert werden.

Im Rahmen der Übergabe betonte Heike Fliess die Bedeutung des Projektes: „Durch die zentrale Lage des Dorfladens erhält Immensen einen neuen Treffpunkt. Der Dorfladen erfüllt zwei wichtige Aufgaben: Auf der einen Seite ermöglicht er das Einkaufen vor Ort. Auf der anderen Seite wird so das soziale Miteinander im Dorf gefördert. Immensen hat mit dem Dorfladen gezeigt, was eine aktive Dorfgemeinschaft gemeinsam erreichen kann.“

Die Förderung für den Dorfladen in Immensen erfolgt durch eine Förderung im Rahmen der Zuwendungen zur integrierten Entwicklung (ZILE).

 
Heike Fliess überreicht Zuwendungsbescheid (Foto: Dorfladen UG)
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln