Niedersachen klar Logo

"MOREMA" - Mobil im ländlichen Raum

Niedersachsen fördert Entwicklung eines Mobilitätsressourcenmanagements


Martin Franke, Bürgermeister der Stadt Rehburg-Loccum, nahm stellvertretend für die beteiligten Kommunen aus dem Raum Nienburg/Weser einen Bescheid über einen Zuschuss von 98.000 € für das Projekt „Mobilitätsressourcenmanagement Mitte Niedersachsen – MOREMA“ entgegen.

Das Projekt MOREMA hat sich zum Ziel gesetzt, ein leistungsfähiges Mobilitätsangebot für Menschen mit eingeschränkter individueller Mobilität zu schaffen. Um ein ergänzendes ÖPNV-Angebot schaffen zu können, kommen un- oder untergenutzte Fahrzeugkapazitäten der beteiligten Kommunen zum Einsatz.

„Die Landesförderung leistet durch MOREMA einen Beitrag zu verbesserten Lebensbedingungen in ländlichen Räumen und unterstützt den Erhalt ländlicher Infrastruktur“, freut sich Landesbeauftragte Beckmann.

Kooperationspartner sind der Landkreis Nienburg/Weser, die kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie die Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya GmbH.

Das Vorhaben knüpft an die bereits vom Bundesverkehrsministerium unterstützte Entwicklung von Einzelfahrtangeboten, wie z. B. dem Schwimmbadbus in Rehburg-Loccum, bei dem der Feuerwehrwagen in den Sommermonaten als Zubringer zum örtlichen Schwimmbad eingesetzt wurde, an.

„Nun folgt der nächste Schritt in dem wir einen regionalen Pool mit Fahrzeugen schaffen, und somit ein System zur Vermittlung der nötigen Ressourcen entwickeln“, erklärt Bürgermeister Franke. „Auf der einen Seite haben wir eine Reihe an ungenutzten Fahrzeugen, auf der anderen Seite bestehen Mobilitäts- und Kapazitätsbedarfe. Das Projekt ist ausdrücklich als Teil der Daseinsvorsorge konzipiert und wird unternehmerischen Angeboten wie Taxi- oder Linienverkehren keine Konkurrenz machen. Vielmehr stellt es eine sinnvolle Ergänzung dar."
"leer"  
Niedersachsen fördert Entwicklung eines Mobilitätsressourcenmanagements

V.l.n.r.: Matthias Maring (Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser), Stefanie Gröger-Timmen (Dezernatsleiterin regionale Landesentwicklung, EU-Förderung und Projektmanagement bei dem Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser), Karin Beckmann (Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Leine-Weser), Martin Franke (Bürgermeister Rehburg-Loccum), Henning Onkes (Bürgermeister Stadt Nienburg/Weser)

Artikel-Informationen

Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser
Bahnhofsplatz 3-4
31134 Hildesheim
Tel: +49 5121 6970-123
Fax: +49 5121 6970-202

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln