Niedersachen klar Logo

Roll-out der Regionalen Versorgungszentren

Rund 70 Akteure nahmen an der virtuellen Informationsveranstaltung des ArL Leine-Weser Anfang Mai teil


Das Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser (ArL Leine-Weser) lud Interessierte am 04. Mai 2022 zur Veranstaltung „Roll-out Regionale Versorgungszentren (RVZ)“ im virtuellen Konferenzsystem Gather.town ein. Rund 70 interessierte Akteure aus Verwaltung, Planung und Politik nutzten die Möglichkeit, sich über Fördermöglichkeiten und bereits gestartete Modellprojekte zu informieren. Einen guten Einblick hierzu vermittelten Vertreterinnen und Vertreter aus dem Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und regionale Entwicklung, aus dem ArL Leine-Weser sowie aus den Modellkommunen Alfeld und Auetal.

„Die Daseinsvorsorge und insbesondere die medizinische Versorgung im ländlichen Raum bleibt ein Dauerthema und wird sich in ihrer Brisanz weiter verstärken. Umso wichtiger ist es daher, frühzeitig die Weichen zu stellen und unsere Region fit zu machen.“, so Dinah Stollwerck-Bauer, Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Leine-Weser, die als Gastgeberin durch die Veranstaltung leitete.

Die Regionalen Versorgungszentren können zukünftig verstärkt über die ZILE-Richtlinie im Bereich Basisdienstleistungen gefördert werden. So ist eine finanzielle Unterstützung unter anderem in Bereichen wie der Konzeptförderung oder des Immobilienerwerbs vorgesehen. Eine weitere Möglichkeit besteht in einer landeseigenen Richtlinie, die ab Herbst 2022 geplant ist.

Grußwort der Regionalministerin Birgit Honé

Artikel-Informationen

erstellt am:
05.05.2022

Ansprechpartner/in:
Frau Krutwa Anja

Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser
Bahnhofsplatz 3-4
31134 Hildesheim
Tel: 051216970136

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln