Niedersachen klar Logo

Hannoversche Moorgeest

Die vereinfachte Flurbereinigung Hannoversche Moorgeest


Das Flurbereinigungsverfahren befindet sich nordwestlich der Landeshauptstadt Hannover in der Region Hannover. Sie umfasst Teile der Städte Garbsen, Langenhagen, Neustadt am Rübenberge sowie einen Teil der Gemeinde Wedemark. Die aktuelle Abgrenzung ist der Gebietskarte zu entnehmen (siehe unten).

Das Flurbereinigungsgebiet ist fast deckungsgleich mit dem Life+-Projektgebiet Hannoversche Moorgeest. Das Gebiet beinhaltet im Wesentlichen die entsprechenden unter Naturschutz, bzw. in wenigen Teilen auch unter Landschaftsschutz stehenden Gebiete, die wiederum mit FFH Gebieten korrespondieren. Die mit den jeweiligen Verordnungen einhergehenden Beschränkungen stellen Nutzungskonfliktpotentiale dar, die mithilfe der Flurbereinigung durch die Möglichkeiten des Bodenmanagements gelöst werden sollen. Zusbaumaßnahmen durch die Teilnehmergemeinschaft sind nicht vorgesehen.

Das Life + Verfahren Hannoversche Moorgeest wird seitens der EU unterstützt. Hauptziel des LIFE+-Projektes ist die Erhaltung und Wiederherstellung eines günstigen Erhaltungszustandes von FFH-Lebensraumtypen und FFH-Arten in den Natura 2000 - Gebieten der vier betroffenen Moore Helstorfer-, Otternhagener-, Bissendorfer- und Schwarzes Moor bei Resse. Dabei sollen die Moore der Hannoverschen Moorgeest mit aktiven baulichen Maßnahmen (z.B. Dammbauten, Grabenverschlüsse) wiedervernässt werden. Zuständig für die Planungen und Umsetzung ist das Niedersächsische Landesamt für Wasser- und Küstenschutz (NLWKN). Weitere Informationen finden sich unter www.life-moorgeest.niedersachsen.de .

Das vereinfachte Flurbereinigungsverfahren Hannoversch Moorgeest wurde mit Beschluss vom 12.12.2012 eingeleitet. Am 03.05.2014 wählte die Teilnehmergemeinschaft ihren Vorstand.

Ansprechpartner für das vereinfachte Flurbereinigungsverfahren:

Herr Karl-Ludwig Schulz
Tel: +49 5121 6970-138
Fax: +49 5121 6970-202

weitere Informationen

Moorbläncken Otternhagener Moor  

Moorbläncken Otternhagener Moor

Aktuelles

In dem Flurbereinigungsverfahren Hannoversche Moorgeest, Region Hannover 218, werden hiermit die Ergebnisse der Wertermittlung für nachträglich hinzugezogene Flächen und die Berichtigung offensichtlicher Unrichtigkeiten gemäß § 32 des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) festgestellt.

Das Projekt Hannoversche Moorgeest

weitere Informationen

Artikel-Informationen

Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser
Bahnhofsplatz 3-4
31134 Hildesheim
Tel: +49 5121 6970-138
Fax: +49 5121 6970-202

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln